Aktuell

aktualisiert von mn am 23. August 2017

Das legendäre Hotel Habana Libre, 1958 als Havana Hilton eingeweiht, wurde im Oktober 1960 unter Fidel Castro verstaatlicht. Kurz nach der Revolution wurde es zeitweise auch als Hauptquartier genutzt. Fotografiert wurde das Habana Libre von der – ebenfalls legendären – Eisdiele Coppelia aus (s. auch Bild rechts unten)- einer architektonischen Gesamtkomposition aus Ufo, Wolkenbügel und Freizeitpark. „Helado por el pueblo/ Eis für das Volk“ – mit diesem Ziel hat der Eisliebhaber Fidel Castro persönlich 1966 das futuristische Gebäude eingeweiht (Architekt: Kubas Stararchitekt Mario Girona). Am Anfang soll es 26 Eissorten gegeben haben- eine symbolische Zahl, die an den 26. Juli 1953 erinnert, den Tag des (gescheiterten) Angriffs von Fidel Castros Truppen auf die Moncada- Kaserne in Santiago de Cuba.  Dieser Tag gilt als Beginn der Revolution.

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig wechselnd unser ganz persönliches aktuelles Fundstück, das auf die eine oder ganz andere Weise mit Architektur und Raum zu tun hat. mn

diesmal:
Kubanische Szenen– Kontraste in Kuba- auch in der Architektur.  Fotos: Martina Nadansky, August 2017

 

Termine

20 Jahre j+n!

Am 01. Juli 1997 haben wir unser Büro in Berlin gegründet und ab 1998 in der Schönhauser Allee 176 in direkter Nachbarschaft zum Pfefferberg platziert. 2004 erfolgte der Umzug nach Hohen Neuendorf, zunächst ins ROTE Holzhaus, und seit 2009 sind wir unter der aktuellen Adresse in unserem GRÜNEN Plusenergiehaus aktiv.

10. – 12. November 2017 – 14. bundesweite und internationale Tage der offenen Tür im Passivhaus

(Text: IG Passivhaus)
„Passivhaus-Bewohner laden in ganz Deutschland ein in ihre Häuser zu einer Passivhaus-Besichtigung. Interessierte können sich selbst ein Bild machen von den Vorzügen des Passivhauses und erhalten Informationen aus erster Hand. Ab dem 01.09.2017 werden teilnehmende Passivhäuser mit den Besichtigungsinformationen über unsere Datenbank www.passivhausprojekte.de veröffentlicht.“

Ort: Bundesweit und International
Infos: www.ig-passivhaus.de

aha! Architekturvermittlung

Unter diesem Label startete Martina Nadansky am 14. Februar 2017 mit der neuen website www.aha-architekturvermittlung.de ein neues Portal mit Projekten, Informationen und Downloads zur Architekturvermittlung.

 

aha-start

 

 

 

 

aktuelle Projekte

Passivhaus in der Scheunenstadt Kremmen, Fertigstellung April 2017
(Konzept: Moderne Scheune)

Passivhaus in organischer Bauweise in Glienicke, im Bau

im Bau
– Passivhaus in organischer Bauweise in Glienicke, Massivbau
– KfW 40- Wohnhaus plus in Schildow, Tafelbauweise
– Sanierung und Umbau einer Villa von 1912 in Berlin Zehlendorf
– Sanierung, Umbau und Anbau einer Villa von 1909 in Berlin Zehlendorf

in Planung
– KfW-40-Haus in Hohen Neuendorf, Holzbauweise mit Tonnensegmentdach und Wintergarten (Stand: Lph.3)
– Ökologisches, gemeinschaftliches Wohnen für 3 WE in Stegelitz, Lehmbauweise (Stand: Lph.4)
– Umbau eines Galerieladens, Berlin Weißensee (Stand: Lph.4)
– KfW-40-Haus in Oranienburg, Massivbauweise (Stand: Lph.4)
– Umnutzung einer Rinderhalle in Oldtimer- Garagen, Rüdersdorf (Stand: Lph.4)

 

Passivhaus in Lehnitz, Fertigstellung Juli 2017

4- Familienhaus in Hohen Neuendorf (KfW 55), Fertigstellung Januar 2017

Wohnhaus als Holztafelbau in Schildow (KfW 40 plus), im Bau

Informationen

aktuelle Veröffentlichungen

Neuerscheinung 2016


Schneckenhaus und Schalendach
– Bauen nach dem Vorbild der Natur

verlag-herder von Martina Nadansky (Autor)
Verlag Herder
1. Auflage 2016
Spiralbindung
64 Seiten
ISBN: 978-3-451-34244-8
Bestellnummer: 4342440

Kreativ Bauen nach dem Vorbild der Natur

Kinder zeigen großes Interesse für den Aufbau und die Beschaffenheit von Tierbehausungen, Tierkörpern und Pflanzen und vergleichen sie mit den von Menschen gebauten Dingen, die sie kennen. Das Werkstattheft greift die Faszination der Kinder auf und eröffnet einen kreativen und experimentierfreudigen Zugang zu den beiden großen Themenbereichen Natur und Architektur. 20 Bau-Aktionen für Kita- und Schulkinder, mit vielen Fotos anschaulich erklärt. (Text: Verlag Herder, 2016)