Musik für Wände – Galerie im Herbst, Berlin2019-01-03T14:07:22+00:00

Project Description

Musik für Wände – Galerie im Herbst, Berlin

fee

Einsichten – Galerie im Herbst, Berlin 2000

Eine Ausstellungsreihe mit Arbeiten von 8 Künstlern

Im Rahmen einer Ausstellungsreihe wurden 4 Ausstellungen mit jeweils 2 Künstlern realisiert, denen 2 miteinander verbundene, jedoch auch einzeln zugängliche Ladenräume zur Verfügung standen.

Martina Nadansky + Christian Sabot

Der Schweizer Gitarrist und Komponist Christian Sabot und die Architektin und Künstlerin Martina Nadansky haben ein gemeinsames Ausstellungs- und Performancekonzept entwickelt.

Christian Sabot hat für diese Performance die Musik für Wände komponiert, gespielt zur jeweiligen Wand gewandt, 1 Raum- 3 Wände- 3 Stücke. Die Position wurde zwischen den Stücken geändert. Dauer der Performance: life während der gesamten Ausstellungsdauer, max. 6 Std. Dazu gehörten die weißen Objekte: Gesicht, Kleidung, Stuhl, Vorhangstoffe, Kissen, gleichmäßiges Licht. Eine ruhige nach innen gewandte meditative Atmosphäre, zeit-und körperlos.

Martina Nadansky hat für den benachbarten Raum eine extreme gegenteilige Atmosphäre erzeugt- mit einem Feuerwerk an farbigen Collagen, Aquarellen und Gouachen und großformatigen frei hängenden Leinwänden, in deren Mittelpunkt immer der Mensch/ die Figur steht, einer inszenierten effektvollen szenischen Beleuchtung, der Öffnung nach außen (Schaufenster, Zugang + Party).