aktualisiert von mn am 19. April 2024
Hintergrundfoto: Wald am Briesetal April 2024, von mn

mn aktuell

Seit 2000 ist mn Martina Nadansky aktiv im Bereich Architekturvermittlung. Alle aktuellen Schulprojekte, Veröffentlichungen und freien pädagogischen Aktivitäten sind auf dieser website von mn zu finden: www.aha-architekturvermittlung.de

Termine

Ruhrtriennale 16. Aug. – 15. Sept. 2024

[Text: info@ruhrtriennale.de] Liebes Publikum,

die Ruhrtriennale startet in diesem Jahr unter neuer Intendanz: Von 2024 bis 2026 ist der belgische Regisseur Ivo Van Hove künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale. Das Programm für 2024 wird am 15.04. vorgestellt!

Ivo Van Hove stellt das Festival unter das Motto Longing for tomorrow – Sehnsucht nach morgen: „Man kann Sehnsucht nicht nur nach Vergangenem haben, sondern auch nach der Zukunft – danach, die verlorenen Paradiese neu zu erfinden. Ich möchte, dass das Festival sich mit Themen beschäftigt, die heute wichtig und notwendig sind. Das ist auch immer die Herausforderung an mich selbst als Regisseur, ich möchte etwas schaffen, das bedeutungsvoll ist. Theater kann helfen, Empathie zu wecken und die Menschen neugierig auf andere machen. Ein Festival sollte immer auch ein Fest sein, es sollte das Publikum überraschen und begeistern.“

Vom 16.08. bis 15.09. bespielt das Festival der Künste die Industriedenkmäler im Ruhrgebiet mit spartenübergreifenden Produktionen aus Musiktheater, Schauspiel, Konzert, Tanz, Performance, Installation, Literatur und Dialog.

27. Internationale Passivhaustagung 2024 in Innsbruck

Un­ter dem Mot­to „Sa­nie­ren, aber rich­tig“ fin­det die 27. In­ter­na­tio­na­le Pas­siv­haus­ta­gung am 5. und 6. April 2024 ­ auf dem Cam­pus Tech­nik der Leo­pold-Fran­zens-Uni­ver­si­tät im wun­der­schö­nen Inns­bruck statt. Am 7. April 2024 ha­ben Sie dar­über hin­aus die Mög­lich­keit, an Ex­kur­sio­nen zu in­spi­rie­ren­den Pas­siv­hauspro­jek­ten in der Um­ge­bung teil­zu­neh­men. Im Vor­feld der Ta­gung, am 3. und 4. April 2024, kön­nen Sie zu­dem er­kennt­nisrei­che Zu­satz-Work­shops be­su­chen.

[Text: Passivhausinstitut]